Roswell-Zeitung

Roswell-UFO-Crash FBI

... Aber dies ist wieder eine andere Geschichte zur Version 2.0 der UFOnischen aus den 1970ern mit dem Buch DER ROSWELL-ZWISCHENFALL - Die UFOs und die CIA (ohne ein Wort vom CIA im Buch selbst, ganz einfach weil jener auch gar keine Verbindung damit hatte, sondern das FBI!) von Charles Berlitz, William L. Moore, wobei der eigentliche Schreiber Stanton Friedman war.  Berlitz gab nur seinen Namen und Moore war nur Hilfs-Coautor, der gerne mehr sein wollte und später mit den MJ-12-Papers dafür sorgte. Moore war ein opportunistischer Angeber und wurde in der Folge zum UFO-'Dokumentene'-Faker mit den originalen MJ-Papieren. An genau jenen frass Friedman notgedrungen einen Narren und damit schließt sich wieder der Mythologie-Selbsterhaltunskreis von daran interessierten Opportunismus-UFOnischen mit wirtschaftlichen Interessen! Also kein Wunder, wenn wir bei diesem Lügenkonstrukt keine Versöhnung mit den Konservativ-UFOnischen drauf haben können.

* = On this date in history - The real Word gets out about the Roswell UFO: Am 9. Juli berichtete der 'Roswell Daily Record' unter der Schlagzeile "General Ramey entleert die Roswell Untertasse" darüber; die Aufregung über eine angebliche fliegende Untertasse sei unbegründet gewesen. In einem Interview dieser Ausgabe beschrieb Brazel die gefundenen Trümmer als graue Gummistreifen, Aluminiumfolie, dickes Papier mit einigen Ösen, Stöcke und Klebeband mit aufgedruckten Blumenmustern; einige Trümmerteile seien mit Buchstaben beschriftet gewesen. Irgendwelche Metall- und Maschinenteile, Draht oder Schnüre habe er nicht darunter gesehen*. - Und dann war Ruhe, sofort und interessierte in Riswell selbst niemanden mehr. Der Version 2.0-Eiertanz begann erst Jahrzehnte später., als es in den USA gerade eine wilde Zeit für doe dortigen UFOlogen gab und der Astrofuturismus-Wilde Westen voller Spinnereien ausbrach. Diese Ära sollte die Wiege der 'Exopolitik' sein.

The Day After Roswell aka Roswell, UFO-Mythologie & was es über Amerika sagt

* = Die Krux 1947 war, das Brazel vorher schon normale Wetterballone gefunden hatte, die weitaus einfacher in der Ausstattung waren und natürlich von weitaus geringerer Quanität. Das Projekt mit dem Strato MOGUL war damals in der Verwendung STRENG GEHEIM und unterlag der NATIONALEN SICHERHEIT als Spionage-Objekt. Wie gesagt, man schrieb das Jahr 1947.

Roswell-Endbericht 1997

CNN: The Roswell UFO Air Force News Briefing

June 24, 1997 - Air Force Colonel John Haynes. The Roswell Air Force News Briefing on the UFO crash in July, 1947 - Roswell, New Mexico.

KEIN NEBENBEI - weil auch so die realen Verhältnismäßigkeiten sind

ALLE deutschen Fernsehnachrichteten berichteten aus dieser von CNN live übertragenden PK aus dem Pentagon!

In diesem kleinen Big Picture ergibt sich also ein ganz und gar anderes Adventure zum Roswell-UFO-'Fall' - und jenes ist ebenso keineswegs rühmlich. Sowie schlußendlich eine Beleidigung für den gesunden Menschverstand was daraus in der Fassung 2.0 gemacht wurde.

Roswell-UFO conspiracy lives another day

Roswell-UFO-Nazi
Roswell, Rusian Version
Fox-Roswell, U-2-Stalin

Zur Unfug-Version 3.0 gehen heute auch schon wieder Headlines um: Roswell Crash Evidence: UFO, Weather Balloon, Or Soviet Plane..., weil ein Opportunist diese Irrläufer-Geschichte als 'aktuell' aufwärmte:

Time Reports The Roswell Incident Wasn't Aliens It Was The Russians 7-8-2013

Well apparently the aliens didn't land in Roswell New Mexico. Apparently it was a Disk sent by the russians by order of Joseph Stalin.

Hohepriesterin der UFO- Art Nina Hagen

Aktuell vom kleinstädtischen UFOlogie-Fasching in Roswell ist jedoch dies:

Tallest Comedian in the World at UFO Festival Roswell, NM / Alien Harlem Shake


Stay (S)Tuned.