N-TV, 11.März 2012-UFO-Duo

... bleibt bei zunehmend besserem Wetter im Zuge der Woche hierzulande erhalten und es gibt am 20. März wieder einen Top-Hingucker mit dem UFO-Planeten-Paar*!

* = Genauso wie sich seit vielen Wochen das Paar anbahnend zusammenfand, dauert es seine Zeit bis es sich wieder am Himmel optisch von der Erde aus gesehen in aller Gemütlichkeit verliert. Wobei weiterhin das Jimmy Carter-UFO (die Venus unser sonnenächster Nachbarplanet, also voll im Lichte des Zentralgestirns) der überragende Glanzpunkt am Firmament bleibt. Der nächste Glanzpunkt von beiden ist durch eine 'übereinanderliegende' Schau der beiden Planeten in einer Woche - am 20. März, da ist zwar ein etwas größerer Abstand gegeben, aber beide stehen nahezu senkrecht übereinander!

Die IFO-Referenzmarke gilt auch Mystik-UFOs wenn man wie CENAP als Neo-UFO-Phänomen-Erforscher seit 1976 'Neue Wege in der UFO-Forschung' gehen will*

UFO-Mythen untersucht

* = Klar auch für die neuen UFO-Erzeuger im 21. Jahrhundert wozu wir ebenso neue Impulse auch für die Konservatven im UFOlogie-Haifischbecken (wohinter ein Verdrängungswettbewerb steht um die Guru-Funktion im UFOversum zu besetzen) austrahlen und man uns nachmacht. Und dieses 'Neue Bewusstsein' ist für uns eigentlich das alte wissenschaftliche Bewusstsein.

UFOs - Die Wahrheit

Für die New Age-'UFO-Exopolitiker'-Mystiker aus der grenzwertigen 'Phantastischen Wissenschaft' ein Lehrstück in Sachen ihrer esoterischen-gewollten Wirklichkeitsverfremdung betreffs 'Neue Wege in der Erkenntnis' als Realitäts-Alternative (Wirklichkeitsflucht) um mehr Schmackes im Leben zu erfahren, ommm...

Nibiru/PlanetX ? Jupiter and Venus ridin' side by side very clear skies !

Long Beach, Kalifornien:

Jupiter and Venus conjunction 2012-03-12

Filmed in HD through my telescope. Jupiter and Venus are less than 3 degrees apart on the evening of March 12, 2012, and the distance between them can be covered by the width of two fingers of the outstretched hand.

3° of Separation: Venus & Jupiter

March 12, 2012. Venus & Jupiter get beautifully close in the evening sky.

ufonews

Nachzügler zu dem gestrigen Ereignis

In dieem Rahmen meldete sich zur Mittagsstunde noch ein 'Hassan' aus Kirchheimbolanden, welcher zwischen 19 h und 20 h noch mit einem Kumpel in der Stadt unterwegs war, um "Freude aufzusammeln, mit denen man noch was machen kann". Dabei sah er die ganze Zeit eben diese "zwei hellen Lichter" am Himmel stehen die sich nicht rührten, aber im Zuge der Zeit im Westen immer tiefer am Himmel erschienen. Dann gingen die Jungs in einen Klub und als sie um vielleicht 23 h von dort rauskamen war das wieder weg. "Sterne sind doch immer da, also was war das...?" Von der Erdrotation und das die Sterne dabei scheinbar von Ost nach West über den Himmel wandern schien er erstmals was zu hören, aber wenigstens kannte er die Namen der Planeten Venus und Jupiter - nur halt in diesem Zuammenhang noch nicht. Jetzt ja...

Nach England - ach der schon wieder, UFO-'Exopolitiker' Spooky Pope

Best picture ever of UFO was taken over Perthshire.. but Government officials shredded it, claims expert...

Pope und Williams Ein seltsames Paar

... so ist heute die Headline in der 'Daily Record' - siehe hier dazu:

A former Government UFO investigator has revealed how officials shredded the most compelling evidence for aliens that he has ever seen. Nick Pope claimed a photograph of a metallic spacecraft in the sky over Calvine in Perthshire mysteriously disappeared after the Ministry of Defence got their hands on it.

He added: ""This was easily the most compelling UFO photo I've ever seen in my life. It went to the technical specialists at the Defence Intelligence Staff and elsewhere. Their results of the analysis were that this was a real thing – it wasn't a faked photo."
Pope, who ran the Government's UFO project from 1991 to 1994, said he had the image in his office but it was removed and later disappeared. He said that when he challenged officials about the photo, they claimed there was no record of it. Speaking about the spacecraft on BBC Radio Scotland's "Tales of the Unexplained", Pope added:

"It was a diamond-shaped metallic craft about 25 metres in diameter and there seemed to be military jets in the background. It wasn't clear whether they were escorting this thing or even maybe chasing it. I actually had a copy of this. It was one of the things blown up on my office wall when I was at the UFO project. One day, my head of division took it down and locked it in a drawer because he didn't think we should be displaying something like that. When the Ministry of Defence declassified and released its UFO files, which is an ongoing process, those photos and the copies that had been on my wall had mysteriously disappeared."
He added: "I suspect that certain people thought that this was some secret prototype aircraft, a next-generation stealth that maybe nobody should be seeing. And maybe somebody quietly put it through the shredder and thought they were doing us a favour."

Es wird doch nicht mal wieder so ein "beser ever"-'Fliegende Untertassen'-Foto gewesen sein, was er schon einmal so bezeichnete. Alle Jahre wieder also ein neuer UFO-Schlager um in der UFO-Industrie auf sich aufmerksam zu machen:

Pope:

Mehr zu dem britischen UFO-Märchenonkel in u.a. dem Beitrag Englands MoD-UFO-X-Akten und ´Spooky´ Pope - Was Nick Pope ursprünglich über die ´UFO-Akte X´ in England zu sagen hatte: Was ist mit einem ´Heiligen Gral´ der britischen UFOlogie, Randlesham? - Die ´realen´ UFOs - Die House of Lords-UFO-Debatte hier.

Zu den britschen UFO-X-Files allgemein zur Entsinnung:

Ministry Of Defence Not Interested In UFOs 2011 & BBC report on UFOs : MOD releases more files - 18th February 2010


Und so geht UFO-Mystery-Maker Nick Pope vor, sogar 'National Geographic' leß es einspannen - aber Dr. David Clarke (CD) einer der Neo-UFO-Forschungs-Veteranen wurde dagegen gesetzt:

UFO UK: New Evidence - UFO-Docu - MoD Files - Mar 2011

Are aliens really out there? Find out in the UK premiere of UFO UK: New Evidence on Monday 14 March at 8pm. You've heard tales of little green men from other planets, but these are normally consigned to urban legends and sci-fi fables. However, a dossier of files released by the Ministry of Defence last year proves just how seriously some of these close encounters are taken by the government. Since August 2010, these previously classified 'UFO files' have been in the public domain - and they reveal some startling goings-on in the skies above Britain. There's Winston Churchill's wartime cover-up, the alleged UFO crash in a remote part of Wales and the East Anglian sighting that left police, coastguard and radar operators scratching their heads. Among the many other reports brought to light are the hushed-up camera recording of a UFO over Scotland and the bizarre experience of a Boeing 737 jet pilot flying above Manchester. The files also provide a fascinating insight into how attitudes towards alien visitors have changed over the years, with everything from war to The X Files playing their part in the timeline. But this is more than just a case for Mulder and Scully.

Das Überraschungsei von Roland Gehardt...

Zeitreisen

Stay Tuned an diesem letzten Tag der engen 'Close Encounter' am Himmel, wo wir wie die Engländer zumindest aus der schiefgelaufenen UFO-Datenbank Deutschlands ausgestiegen sind, da wir sowieso schon seit geraumer Zeit nichts mehr mit ihr zu tun hatten, da der Betreiber diese in die falsche Richtung laufen ließ und sie zu einem wilden Sammelsurium machte, was das ursprüngliche gute Ziel für eine konstruktive UFO-Forschungsarbeit für Newcomer immer mehr ohne Sinn verwässerte und verflachte, nur um dem UFO-Gemeinde-Massengeschmack zu gefallen und dann selbst in der Pflege von diversen SF-UFO-'Exopolitik'-Unterbereichen (für die 'UFO-Freunde des Fantastischen' die ursprünglich nicht gedacht waren) diese selbst hängen ließ. Siehe dazu den Beitrag von Roland Gehardt voraus, der für uns das Datenmaterial lieferte und maximal pflegte (die Zahlen sprechen für sich und damit lebt diese Gesamt-UFO-Forschungsgruppen-Datenbank überhaupt) - und wie dies ursprünglich von mir auch unterstützt wurde hier im SPIEGEL vom 14.4. 2008 mit dem Artikel Ufo-Sichtungsdatenbank klärt auf aufgrund einer dpa-Meldung damals.

Die UFO- Datenbank ist zur Farce verkommen

UFO-Richtungswechsel