... ihre finale Show haben sie aber bekanntlich am Abend des 11. März 2012:

Jupiter:Venus

Heute am frühen Abend bildeten sie sich wieder mit dem Mond im Zenit wunderbar heraus, eine Art gebogene Zwei-Lichter-Planetenkette im 45 Grad-Winkel zum West-Horizont hin - Jupiter & Venus.

Kurz vor 17:45 h meldete sich Herr N. aus Herborn an der Dill deswegen und fragte mal nach, was das ist. Zwei Minuten später meldete sich Kollege Lorek aus der CENAP-'One-Man-Show' (wie es UFO-Forsche es gerne unnötig bezeichnen) aus Dresden auf der Rückfahrt aus Hamburg, der die Teile auch wunderbar ausmachte und es schon im Blut hatte, dass das wieder UFO-Stimmung verursache. Bingo!

J.Lorek hällt nach Aliens

Dann war zwei Stunden 'Pause'. Da meldete sich ein Herr aus einem Bad Laasphe in Westfalen, der seit einer Stunde ebenso dieses Image in Sicht hatte und es zumindest für eine "außergewöhnliche Erscheinung" hielt und sich keinen Reim darauf machen konnte - "außergewöhnliche Himmelsphänomene"? Da frägt man doch mal bei jenen nach, die sich für solche Dinge interessieren und vielleicht auch wissen, was da geht bzw im Himmel ruhig steht... Dank eines aufgehobenen Artikels von irgendwann Ende 2010 in der 'Westdeutschen Zeitung' und einen Blick in seinen Zeitungsberichteordner fand er gleich den richtigen Weg nach Mannheim - und zwar weil die eigentlich negative Schlagzeile 'Ein Schrecken der UFO-Gläubigen' ihm damals ins Auge gestochen war!

Thats Entertainment...

Das überraschte mich zwar arg, erklärte ihm die himmlische Lage und hängte danach das Telefon aus, da 'DSDS' mit dem ersten Recallauftakt begann. 120 Talente standen von 34.500 Vorsänger an, um die Auswahl für den totalen Recall für 35 von ihnen für die Insel der Entscheidung als 'Stargate' zu den späteren Liveshows zu treffen - die Malediven! Endlich ist die Quälerei für die Ohren rum, hier halt es alles zu geben und erste Favoriten schälen sich heraus, die auch bereit sind für ihren Lebenstraum Gas zu geben - sauber mit einigen Superleistungen, schließlich wird der Ton jetzt härter und im 'Zicken'krieg knallt es schon (woher kennen wir dies nur...) obwohl einige einfach nur zu durchschnittlich sind, aber sich als Super-Heros und Draufgänger wie Menderes - und um soetwas wie die "verlorene Ehre" krampfend - sich wie in einer kuriosen Quizshow fühlten!

Manchmal kann man aus der himmlischen Situation sogar etwas künstlerisch Wertvolles herausholen, wenn der Jupiter so nah beim Mond steht:

... Jupiter next to the moon ...

UFO - UFO, aber sind es wirklich welche Exotische - nur weil es UFO-Fandomisten für ihre 'Phantastische Wissenschaft' nicht einsehen wollen, dass das anders ist -um diese Steckenpferd-Seifenblase für sich auf Teufel komm raus nicht platzen lassen zu wollen? So wie es seit Anbeginn der Zündung anno 1947 bei den 'Flying Saucerers' weltweit ist, damit sie sich ihr Privatabenteuer erhalten können. Wie schreibt es Wikipedia zur UFOlogie?

... Allerdings zeigt es sich, dass lediglich die Skeptiker* als homogene Gruppe gelten und das Feld von unterschiedlichen Akteuren auch sehr unterschiedlich wahrgenommen wird. Wichtige Urteilskriterien bei der Strukturierung der Szene sind der "Glaube an die Existenz von UFOs im Rahmen von nicht-konventionellen Erklärungsansätzen", die "empirisch-wissenschaftliche vs. ideologische Orientierung" sowie eine "populäre vs. elitäre Ausrichtung". Während der Anspruch der Wissenschaftlichkeit von den meisten Akteuren in der Ufologie erhoben wird, gibt es zahlreiche Diskussionen darüber, inwieweit dieser Anspruch auch tatsächlich eingelöst wird. ... Während die internationalen (und insbesondere auch die deutschen) Massenmedien, Politik und Öffentlichkeit die UFO-Frage als geklärt ansehen und der Meinung der "Skeptiker" folgen, akzeptieren die meisten (ufologischen) Studien das Vorhandensein von unidentifizierbaren fliegenden Objekten. ...

* = Als Hauptvertreter in Deutschland gilt im Bereich der Ufologie CENAP. ... Es wird bei der Untersuchung der UFO-Fälle vorrangig ein objektorientierter Ansatz im Sinne des Stimulus-Response-Modells durch Mittel des investigativen Journalismus verfolgt. In den allermeisten Fällen können "UFO-Sichtungen" aufgeklärt werden, indem das vom Zeugen Beobachtete durch Nachforschungen auf bekannte und natürliche Phänomene zurückgeführt wird ... CENAP steht der Extraterrestrial Hypothesis und der 'Exopolitik' weitgehend ablehnend gegenüber. ...Obwohl CENAP als lose Vereinigung mehrere aktive Mitglieder umfasst, wird das Bild in der Öffentlichkeit maßgeblich durch Werner Walter bestimmt. Verschiedene TV- und Radiosendungen wurden in den letzten Jahren durch ihn, gelegentlich auch durch andere CENAP-Angehörige, bestritten. Durch zahlreiche von CENAP initiierte Pressemitteilungen ist die Organisation die am meisten in den Medien präsente UFO-Gruppe Deutschlands. Sie bestimmt die Wahrnehmung der deutschen UFO-Forschung in der Öffentlichkeit in besonderem Maße. ...

WW wurde entführt
BILD RN-6.9.08,jpeg

Thats Public UFO-Education... und kein UFOtainment

Lassen Sie uns doch noch ein paar Muster begucken, um daraus wahrscheinlich etwas ganz Signifikantes mitzunehmen. Wobei dies sicherlich unterschiedlich in der individuellen Bedeutung je nach Ihrer Orientierung gelagert ist...

Auf in die Krisenzone des Nahen Ostens:

Israeli Channel 10 on the 01.28.2011 Jerusalem UFO explained


Ein Neo-UFO-Phänomen-Erforscher:

Dr. David Clarke

Welsh 'Roswell' UFO sighting explained

UFO expert Dr David Clarke explains what happened at the Berwyn Mountains, where some people believe an alien craft crashed in 1974. The Welsh Roswell was dismissed as an earthquake and a meteor combining, official files show.

In der Zeit noch ein paar Jahrzehnte retour:

UFO sighting 1953. BBC follow up 50 years later

Follow-up BBC feature to the 1953 sighting of a UFO by Terry Johnson (RAF pilot) and Geoff Smythe (RAF navigator) in 1953 featuring original BBC news footage.

Mal sehen was am morgigen Donnerstag geht; wärmer wird es auf jeden Fall nicht. Stay Tuned. Dafür war dieser mexikanische UFO-Amigo wieder auf Sendung, was natürlich auch kein Trost ist - aber es einem doch dabei wieder warm wird...:

TERCER MILENIO - Extraordinario avistamiento OVNI en Cheliábinsk, Russia